Kreta

Die schönsten Buchten Kretas

Kreta, auch die Wiege Europas genannt ist bekannt für seine zahlreichen kleinen und auch großen Buchten. Egal ob der Abenteurer oder der Romantiker... Auch für Badeurlauber sind die vielen Sandstrände ein Highlight. Die Vielzahl an Stränden und Buchten liegt jedoch auf der nördlichen Seite der Insel. Gerade während den warmen Sommermonaten tummeln sich die Urlauber an den Stränden. Wer es dann lieber ruhiger und allein mag, kann sich an die kleinen Buchten Kretas zurückziehen.

Sitia bis Kissamos befindet sich an der Nordküste der Insel. Es gibt kaum Wellen und die Wassertemperaturen sind angenehm warm. Daher ist der Strand besonders für Nichtschwimmer und Kinder geeignet. Und auch im Süßwasser kann man schwimmen! Kournassee bei Georgioupoli ist dafür bekannt, es gibt weite Strände. Als kleiner Geheimtipp gilt die Tigani- Bucht. Ein stiller Ort, der nach etwas klettern und Wandern erreicht wird. Korallenstrand und flaches Wasser gibt es hier. Der Strand Falasarna ist sehr ungeeignet für Nichtschwimmer, da er sehr steil abfällt. Trotzdem lockt er mit Wellengang und einem atemberaubenden Sonnenuntergang. Der Palmenstrand des Vai ist zur Hauptsaison hin völlig überfüllt. Es empfiehlt sich daher ein paar Kilometer weiter zu fahren wo sich zahlreiche kleine Buchten anfinden.

Die Südküste Kretas ist dann eher was für die Abenteurer, Wellenreiter und Kaltbader geeignet. Es gibt viele leere Buchten, voll mit glasklarem türkisem Wasser. So ist der Strand von Prevelli nichts für Jeden. Ein etwas steiniger Strand und reger Wellengang. Dafür mündet ein kleiner Fluss in den Strand. Rund um Paleochora findet man kilometerlange Sandstrände. Zwischen Plakias und Chora Sfakion finden sich weitere Buchten an, die man durch das Überqueren von Olivenhaine erreicht. Für die Schnorchelfans ist die Bucht von Shinaria genau das richtige! Klares, sauberes Wasser, flacher Strand. Ein besonders schöner Anblick ist der Korallenstrand der Elafonissi. Mit dem hügeligen Strand und dem wellenreichen Meer. Viele Buchten auf der südlichen Seite des Strandes findet man zwischen Keratokombos und Ireapetra.

Viele Buchten sind nur zu Fuß zu erreichen, reizen jedoch durch Stille und völliger Einsamkeit. Feiner schwarzer Kies und klares türkis schimmerndes Wasser laden ein. Fast völlig Menschenleer und wahre Hingucker was Strand und Felsenformationen angeht. Eine schöne Möglichkeit ist es auch per Yachtcharter Griechenland seine Inseln zu erkunden.